Drei für Bochum: SPD Bochum nominiert ihre drei Direktkandidat*innen für den Landtag NRW

Drei für Bochum: SPD Bochum nominiert ihre drei Direktkandidat*innen für den Landtag NRW

SPD Bochum hat auf einer Delegiertenkonferenz am 26. Juni 2021 Serdar Yüksel, Andrea Busche und Bastian Hartmann als Direktkandidat*innen für den Landtag Nordrhein-Westfalen nominiert!

Wir gratulieren Andrea Busche, Serdar Yüksel und Bastian Hartmann herzlich zur Wahl und freuen uns auf einen guten sowie erfolgreichen Wahlkampf. 

Für Bochum-Altstadt wird es der erste Wahlkampf mit Serdar werden. Durch Neuzuschnitt der Landtagswahlkreise liegen wir jetzt im Wahlkreis 109, für den Serdar mit 97 Prozent der Stimmen nominiert worden ist.Ein tolles Ergebnis für ihn und für Bochum. Wir wissen, dass Serdar inhaltlich gute Politik macht und die Zusammenarbeit mit der Basis dabei immer im Blick hat. Daher freuen wir besonders für ihn und blicken auf einen guten Wahlkampf.

Serdar Yüksel ist neuer Vorsitzender der SPD Bochum

Serdar Yüksel ist neuer Vorsitzender der SPD Bochum

Der Ortsverein Bochum-Altstadt gratuliert Serdar Yüksel herzlich zu seiner Wahl als neuer Vorsitzender der Bochumer SPD!

Mit einem Ergebnis von über 95% für Serdar Yüksel ist deutlich geworden, dass die Bochumer Genossinnen und Genossen ihn und seine Ideen und Vorstellung über die Neuausrichtung der Partei vor Ort ausdrücklich unterstützen. Er hat auf dem Bochumer Parteitag am 17. Mai angekündigt, die Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt in unserer Partei zu stärken, er will sich dafür einsetzen, dass die Partei noch stärker als bisher inhaltlich mitgestaltet und zukunftsgerichtete Themen anpacken kann. Zudem hat er betont, dass die Partei sich über allem für den Zusammenhalt in der Gesellschaft einsetzen muss und alle gewählten Vertreterinnen und Vertreter in der Verantwortung sind, sich um die Belange der Bürgerinnen und Bürger zu kümmern – denn Politik müsse den Bürgern dienen und könne nicht nur zur Selbstverwirklichung herhalten.

In diesem Zusammenhang hat er angekündigt auch innerparteilich die Zusammenarbeit mit den Gliederungen zu stärken und keine Alleingänge machen zu wollen. Bei den Projekten des neuen Vorstandes will der OV Bochum-Altstadt, da wo er kann, unterstützen und mitgestalten. Nicht ohne Grund hat der OV Bochum-Altstadt die Diskussion um eine stärkere Einbindung der Mitglieder und die Ermöglichung von Doppelspitzen in den Gliederungen initiiert. Dazu haben wir einen Antrag zur Gründung einer Satzungskommission auf dem Frauenparteitag vom 12. April 2021 eingereicht, der mit einer Mehrheit von über 90% angenommen worden ist.

Gleich zu Beginn seiner Amtszeit stehen wichtige Herausforderungen an. So liegt ein Superwahljahr vor uns, das noch unter Pandemie-Bedingungen begangen werden muss. Bei den innerparteilichen Veränderungsprozessen muss, wie auch bei Wahlkämpfen, ein Miteinander statt Nebeneinander gelten. Wir sind überzeugt davon, dass der neue Vorstand viel bewegen wird und Serdar ein großer Gewinn für die Bochumer SPD und ihre Genossinnen und Genossen ist! Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit!

Der Vorstand

 

Einladung zur virtuellen Mitgliederversammlung am 18.02.21

Einladung zur virtuellen Mitgliederversammlung am 18.02.21

Die Einladungen sind verschickt worden. Wer keine Einladung erhalten hat, aber teilnehmen möchte, meldet sich bitte unter: ov_altstadt (at) web.de

Vorschlag für die Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Was hast du vor, Olaf? Diskussion über die „Zukunftsmission für unser Land“
3. Auswertung der Diskussionsveranstaltung mit Axel Schäfer vom 17.02.21
4. Input zur Erstellung des OV-Programms und Einberufung von Arbeitsgruppen auf OV-Ebene
5. Vorstellung Planungen Mitgliederbefragung
6. Bericht aus den Gremien
7. Verschiedenes

Der Vorstand

Erste Doppelspitze in der SPD Bochum gewählt

<strong>Erste Doppelspitze in der SPD Bochum gewählt</strong>

Kay Germerodt und Sibel Huda führen ab sofort den OV Altstadt

Sibel Huda und Kay Germerodt bilden die erste Doppelspitze des Ortsvereins Altstadt der SPD Bochum. 

Auf der Mitgliederversammlung am 30. Januar 2021 hat sich das Duo mit seinem Programm „Altstadt aktivieren“ vorgestellt und will es nun mit Elan und Engagement in die Tat umsetzen. Unterstützt werden sie dabei von den gewählten Stellvertretern Hendrik Schöpper und Markus Dicks sowie den weiteren Vorstandsmitgliedern: Kalle Meier, Susi Schomburg-Meier, Alexander Knickmeier, Jens Lange, Nils Dartsch und Tobias Hetz.

Kay Germerodt und Sibel Huda haben sich zur Wahl folgendermaßen geäußert: „Die Idee der Doppelspitze ist nicht neu, insbesondere in der SPD ist sie eine alte Tradition. Dennoch gibt es dafür noch zu wenige Beispiele in der Politik. Daher hat der Ortsverein jetzt die Möglichkeit genutzt, ein neues Kapitel aufzuschlagen und Position für mehr Chancengleichheit der Geschlechter und ein gleichberechtigtes Miteinander zu beziehen. Wir sind sehr dankbar, dass die Mitglieder die Verwirklichung dieses wichtigen Grundsatzes in unsere Hände gelegt haben und wollen das uns entgegengebrachte Vertrauen in aller Ernsthaftigkeit erfüllen.“ 

Der neue Vorstand und die anwesenden Mitglieder haben sich bei Hendrik Schöpper für sein Engagement als Vorsitzender in den letzten 9 Jahren bedankt. Als gewähltes Mitglied der Bezirksvertretung Bochum-Mitte wird er sich verstärkt der kommunalpolitischen Gestaltung des Ortsvereinsgebiets widmen. 

Offene Mitgliederversammlung 01/2021

Offene Mitgliederversammlung 01/2021

Liebe GenossInnen,

Hiermit laden wir zur nächsten offenen Vorstandssitzung am 14.01.2021, 19:00 Uhr ein. Im Fokus stehen hier die Vorbereitungen zu diversen Wahlen.

Folgend der Vorschlag zur Tagesordnung :

1. Eröffnung und Begrüßung
2. Kurzbericht Gremien
3. Vorbereitung Wahlen:
– WK Delegierte
– UB Delegierte
– OV Vorstand
– SB Vorstand
4. Verschiedenes

Eine Einladung geht den MitgliederInnen per E-Mail zu. Interessierte, die gern mal teilnehmen möchten, melden sich bitte unter alexander.knickmeier@spd-bochum.de

Für den Vorstand

Hendrik Schöpper

Anwohnerparken Brunsteinstr. / An der Schalwiese

Anwohnerparken Brunsteinstr. / An der Schalwiese

Das Thema Parkraum ist rund um die Innenstadt ein Dauerthema.

Mit dem „Gesamtkonzept Ruhender Verkehr“ hat die Verwaltung 2019 einen Vorschlag vorgelegt, der den Raum des bewirtschafteten Parkens (Parkschein, Anwohnerausweis, Parkscheibe oder Parknow App) rund um die Innenstadt ausweitet, um einerseits Anreize zu setzen, in die vorhandenen Parkhäuser zu fahren und um die Anwohner der Innenstadt zu bevorzugen.

Für uns in der Südinnenstadt war der erste Vorschlag noch nicht überzeugend, weil der Fokus der Verwaltung bei uns südlich der Oskar-Hoffmann-Str. aufhörte und große Teile des Ehrenfelds ganz aussparte. Wir haben aber auch in anderen Straßen erheblichen Parkdruck von außerhalb. Dies haben wir zeitnah bei unseren Ratsmitgliedern in Verkehrsausschuss angesprochen und im Rahmen der ersten Bürgerbeteiligung angemerkt.

Gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein Ehrenfeld haben wir darüber hinaus 2019 eine Bürgerveranstaltung zum Thema durchgeführt, weitere Vorschläge eingesammelt und zusätzlich im aufgesetzten Beteiligungs-Tool einfließen lassen.

Wir freuen uns, dass ein Teil der Vorschläge übernommen wurden. So gilt jetzt seit wenigen Wochen beispielsweise in der Brunsteinstraße und in der Straße „An der Schalwiese“ Anwohnerparken.

Weitere Orte, zum Beispiel am Glockengarten/Alter Eistreff, haben wir noch auf dem Zettel. Wir bleiben dran!

Offene Mitgliederversammlung 12/2020 / Online Weihnachtsfeier – SAVE THE DATE

Offene Mitgliederversammlung 12/2020 / Online Weihnachtsfeier – SAVE THE DATE

Liebe GenossInnen,

hiermit möchten wir schon einmal bekannt geben, dass wir unsere

Offene Mitgliederversammlung

am 21.12.2020, 19 Uhr

virtuell auf der Plattform Zoom abhalten möchten.

Eine Einladung geht den MitgliederInnen per E-Mail zu. Interessierte, die gern mal teilnehmen möchten, melden sich bitte unter alexander.knickmeier@spd-bochum.de

Für den Vorstand

Alexander Knickmeier

Rund 20.000 Euro für Spielplatzsanierung an der Querenburger Str.

Rund 20.000 Euro für Spielplatzsanierung an der Querenburger Str.

Wir möchten, dass sich junge Familien in unserem Viertel wohlfühlen!

Daher freuen wir uns, dass die Bezirksvertretung beim Entschluss, welche Spielplätze als nächstes saniert werden, den Spielplatz an der Querenburger Str. bedacht hat. Ihr seht es auf dem Bild: nötig wird es!

Von den rund 100.000 Euro, die im nächsten Jahr in Mitte insgesamt investiert werden, fließen so rund 20.000 Euro in unser Viertel. Die restlichen Mittel werden in den Spielplatz an der Heckertstr. und in den Bolzplatz an der Günnigfelder Str. investiert.